Interview mit der Schriftstellerin Susanne Hoge