Schüler machen Praktikum in Winschoten

Ab dem 5. März werden die Schüler ein vierwöchiges Praktikum in den niederländischen Einzelhandelsbetrieben absolvieren. PR-Foto

Grenzübergreifende Zusammenarbeit im Bereich Berufsorientierung Einzelhandel im März

 

- Anfang: Hier könnte Ihre Werbung stehen. - Ende

Acht Schüler und Schülerinnen der Berufsbildenden Schulen 1 (BBS 1), Berufsfachschule Wirtschaft, besuchten am 5. Februar die vier Einzelhandelbetriebe Intratuin, Welkoop, Game Shop und House of Sodom in der niederländischen Stadt Winschoten. Ein erstes Kennenlernen. Denn ab dem 5. März werden die Schüler ein vierwöchiges Praktikum in den niederländischen Betrieben absolvieren. Die Schüler können zwischen unterschiedlichen Branchenbereichen, wie Haus- und Gartenmarkt, Einrichtungshaus, Game-Shop und Textilhandel auswählen. Ein Fahrdienst wird die Schüler ab März täglich ins Nachbarland bringen. In dieser Woche erhielten die Berufsfachschüler zunächst Einblick in die Arbeitsabläufe von niederländischen Einzelhandelsbetrieben. Eindrucksvoll waren die Erklärungen und praktischen Vorführungen der Betriebe in den Bereichen digitale Warenbestellung, Sortimentsauswahl und die typische niederländische Kombination von Einkaufen und Treffkultur bei einer Tasse Kaffee, so die Teilnehmer. Der Betriebsbesuch wurde begleitet von Lehrern der BBS 1, Vertretern des Landkreises Leer und der niederländischen Gemeinde Oldambt. Der kommende Austausch ist eins von vielen Projekten des Dachprojekts Arbeitsmarkt Nord in Zusammenarbeit des Landkreises Leer mit der BBS 1 in Leer. Das grenzübergreifende Projekt wird unterstützt durch das Interreg-Förderprogramm der Ems Dollart Region.