Weihnachtliche Lesung mit Suzanne von Borsody

Foto: Willy-Freivogel.

„ERIKA – oder der verborgene Sinn des Lebens“ im Theater Meppen

Am Freitag den 14. Dezember um 20.00 Uhr liest Suzanne von Borsody im Theater Meppen Texte von Elke Heidenreich. Die Lesung wird begleitet von den weihnachtlichen Klängen des „Trio Amanti della Musica“.
Suzanne von Borsody taucht in ihrer theatralen Lesung nicht nur in die abgründige Gedankenwelt einer Frau in ihren besten Jahren ein, sondern verkörperte subtil und virtuos verschiedenste Charaktere dieser meisterlichen Erzählung: vom Berliner Taxifahrer über einen italienischen Koch bis hin zu Erika, einem Plüschschwein, das sie als Mitbringsel erworben hat und von dem sie sich nicht mehr trennen kann.
Begleitet von einem kleinen Orchester aus Querflöte, Gitarre und Klarinette, das mühelos mediterrane Klänge mit weihnachtlichen Klassikern verbindet, entwickelt sie die Geschichte von Betty, die „richtig Schwein gehabt“ hat: Vor den Weihnachtsfeiertagen war die geschiedene Berlinerin nach einem „schrecklichen Jahr“ richtig melancholisch geworden: „Es war, als hätte ich zu leben vergessen“, lautet die traurige Bilanz ihres Seins.
Doch dann ruft ihr Ex-Freund Franz an und lädt sie zum Feiern zu sich nach Lugano ein. Diesem Anruf – und der Idee, Franz elsässischen Senf mitzubringen – verdankt Betty ihren Gang ins KaDeWe. Und da entdeckt sie Erika, ein lebensgroßes Schwein aus Plüsch, das ihrem Leben einen neuen Sinn gibt. Mit ihr unter dem Arm werden die Menschen zutraulich und pflegeleicht. Und das Leben mit einem Mal so richtig herrlich …
Tickets für die Vorstellung sind für 22,00 € bei der Theatergemeinde Meppen, der Tourist Information und allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen der Theatergemeinde erhältlich. Weitere Informationen auch telefonisch unter 05931 153 378 und im Internet unter www.theater-meppen.de.

- Anfang: Hier könnte Ihre Werbung stehen. - Ende