Tag des Ehrenamtes: Bündnis „Pro Katze“ schenkt privat engagierten Katzenschützerinnen Winterhäuschen für ihre Schützlinge

Foto: TASSO/Claudia Will

 

- Anfang: Hier könnte Ihre Werbung stehen. - Ende

Sulzbach (Ts.) / Hamburg / Köln, – Am 5. Dezember, dem Internationalen Tag des Ehrenamtes, schenkt das Bündnis „Pro Katze“ sechs Privatpersonen, die ehrenamtlich Streunerkatzen betreuen, jeweils ein Katzen-Winterhäuschen. Ermöglicht wurde dies mit der freundlichen Unterstützung des Tiernahrungsherstellers Happy Cat.

In Deutschland leben Schätzungen zufolge zwei Millionen verwilderte Hauskatzen. Diese Tiere führen ein erbarmungswürdiges Dasein und kämpfen besonders in der kälteren Jahreszeit draußen ums Überleben. Denn Vielen von ihnen droht ein früher qualvoller Tod durch Erfrieren, Verhungern, Krankheit oder Verletzung. Verschlimmert wird das Elend durch die unkontrollierte Vermehrung der Tiere.

„Das Schicksal dieser Katzen geht eigentlich uns alle an, doch nur wenige Menschen fühlen sich verantwortlich, kümmern sich ehrenamtlich aufopferungsvoll um diese Tiere, und leisten so einen unschätzbaren Beitrag zum Katzenschutz, wofür wir uns bedanken wollen“, sagen die Vertreterinnen des Bündnisses „Pro Katze“. Denn neben den Tierschutzvereinen sind es gerade auch einzelne Privatpersonen, die oft unter großem persönlichen Verzicht unermüdlich rund um die Uhr Streunerkatzen betreuen.

Streunerkatzen sind meist sehr scheu und können auch nach der notwendigen Kastration fast immer nur draußen an ihrem angestammten Platz weiter versorgt werden. Dort benötigen sie neben Futter und medizinischer Betreuung auch trockene Schlafplätze. „Für diesen Zweck schenken wir den Katzenschützerinnen zum Internationalen Tag des Ehrenamtes stabile isolierte Häuschen, in denen ihre Schützlinge gerade jetzt im Winter Schutz finden können“, erläutern  die Sprecherinnen vom Bündnis „Pro Katze“.

Reaktionen zweier Katzenschützerinnen auf die Aktion

„Ich freue mich sehr darüber, dass das Bündnis „Pro Katze“ an meine Miezen von der Deponie gedacht hat, weil die freilebenden Katzen im Winter einen trockenen Rückzugsort brauchen und diese Häuser sehr gut von ihnen angenommen werden. Vielen, lieben  Dank dafür!“ berichtet Martina Rudolf aus dem Kreis Lüneburg.

Frau F. aus dem Landkreis Kassel teilt mit: „Meine Kätzchen sagen „Danke“. Es ist schön, dass meine kleinen Schätzchen jetzt ein so nobles Winterquartier haben.“


Über das Bündnis „Pro Katze“

Das Bündnis „Pro Katze“ ist ein seit 2011 bestehender Zusammenschluss der Tierschutzorganisationen TASSO e.V., VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz und Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V. Im Rahmen der Bündnisarbeit wollen die Vereine auf die Folgen der unkontrollierten Vermehrung von Straßenkatzen aufmerksam machen. Gemeinsam setzen sich die drei Organisationen für eine bundesweite Kastrations-, Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für Hauskatzen mit Freigang ein, unterstützen Städte und Gemeinden bei der Einführung von Katzenkastrationsverordnungen und führen Kastrationsprojekte durch.


Über TASSO e.V.:

Die in Sulzbach bei Frankfurt ansässige Tierschutzorganisation TASSO e.V. betreibt Europas größtes Haustierregister. Mittlerweile vertrauen mehr als 6,5 Millionen Menschen dem seit mehr als 35 Jahren erfolgreich arbeitenden Verein. Derzeit sind rund 9,2 Millionen Tiere bei TASSO registriert und somit im Verlustfall vor dem endgültigen Verschwinden geschützt. Durchschnittlich alle acht Minuten vermittelt TASSO ein entlaufenes Tier an seinen glücklichen Halter zurück, dies sind im Jahr knapp 70.500 Erfolge. Die Registrierung und alle anderen Leistungen von TASSO wie die 24-Stunden-Notrufzentrale, Suchplakate, TASSO-Plakette und der Suchservice sind kostenlos. Der Verein finanziert sich aus Spenden großzügiger Tierfreunde. Neben der Rückvermittlung von Haustieren ist TASSO im Tierschutz im In- und Ausland aktiv und sieht seinen zusätzlichen Schwerpunkt in der Aufklärung und der politischen Arbeit innerhalb des Tierschutzes. TASSO arbeitet mit den meisten Tierschutzvereinen und -organisationen sowie mit nahezu allen deutschen Tierärzten zusammen und unterstützt regelmäßig Tierheime unter anderem bei kostenaufwändigen Projekten. Mit dem Online-Tierheim shelta bietet TASSO zudem Tiersuchenden eine Plattform in der virtuellen Welt. Für die Tierhalter ist TASSO ein kompetenter Ansprechpartner für alle Belange des Tierschutzes.