15-Jähriger verletzt Polizeibeamte

Symbolfoto

   Dörpen (ots) – Am Mittwochnachmittag ist eine Streifenbesatzung der Polizei Papenburg in Dörpen auf einen jungen Rollerfahrer aufmerksam geworden. Das Kleinkraftrad war mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Außerdem war kein Versicherungskennzeichen an dem Fahrzeug angebracht. Als der junge Fahrer bemerkte, dass die Beamten ihn kontrollieren wollten, ergriff er die Flucht. In äußerst rücksichtsloser Fahrweise überquerte er dabei mehrere Straßen, ohne auf den kreuzenden Verkehr zu achten. Dabei entging der Fahrer nur knapp einem Unfall. Die Streifenbesatzung brach die Verfolgung zunächst aus Sicherheitsgründen ab. Im Rahmen der weiteren Fahndung konnte der Fahrer allerdings wenig später an der Straße Auf dem Sand angetroffen werden. Noch bevor er erneut flüchten konnte, hielt ihn einer der Beamten fest. Der Jugendliche versuchte sich loszureißen und ging dabei körperlich gegen die Beamten vor. Er wurde überwältigt und in Gewahrsam genommen. Der 15-Jährige war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Er muss sich nun wegen unterschiedlicher Delikte in einem Strafverfahren verantworten. Zwei Polizeibeamte wurden durch die Widerstandshandlungen des Jugendlichen verletzt.

- Anfang: Hier könnte Ihre Werbung stehen. - Ende

Einer von ihnen konnte den Dienst nicht fortsetzen. Der junge Mann wurde in die Obhut seines Vaters übergeben.