Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Autobahn 31

Symbolfoto

Am gestrigen Freitagabend wurden die Freiwilligen Feuerwehren Stadt Meppen und Twist zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Autobahn 31 von Twist in Richtung Norden alarmiert. Auf Grund des geringen Verkehrs kam es zu keinen Behinderungen auf der Anfahrt der Einsatzkräfte. Die Rettungsgasse wurde vorbildlich gebildet. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte waren bereits alle Personen aus den Fahrzeugen durch Ersthelfer befreit. Nach bisherigen Erkenntnissen vor Ort kam es zu einem Auffahrunfall auf der Autobahn. Der genaue Hergang wird noch durch die Polizei ermittelt. Zwei Personen wurden verletzt und rettungsdienstlich versorgt. Für die Feuerwehren Meppen und Twist galt als Aufgabe die Einsatzstelle abzusichern und auszuleuchten. Da ein Fahrzeug qualmte wurde vorsorglich der Motor mit Wasser gekühlt. Die Batterien der beiden Fahrzeuge wurden abgeklemmt. Die Feuerwehr Meppen unterstützt die Polizei bei der Aufnahme des Unfalles. Die A31 wurde für die Rettungs-und Bergungsarbeiten für mehrere Stunden in Fahrrichtung Norden gesperrt. Neben der Feuerwehr Meppen und Twist waren der DRK-Rettungsdienst, ein Notarzt und die Polizei vor Ort.

- Anfang: Hier könnte Ihre Werbung stehen. - Ende

Sven Lammers, Feuerwehr Stadt Meppen