Neues von den Löscharbeiten auf dem Gelände der WTD 91 in Meppen

Foto: Kopter-Gruppe Emsland

Meppen.  Die Einsatzkräfte sind auf knapp 1300 verstärkt worden. Die Lage ist weiter stabil und das Feuer unter Kontrolle.

- Anfang: Hier könnte Ihre Werbung stehen. - Ende

Hervorzuheben ist nochmals das hohe Engagement und die hervorragende Unterstützung aller am Einsatz beteiligten Kräfte.
Der Druck bleibt hoch, da der Wind auffrischt und die Wettervorhersage auch Sturmböen vorausgesagt hat. Aus Husum sind gestern Abend erste Kräfte des Spezialpionierregiments 164 eingetroffen. Sie erkunden zusätzliche Einsatzmöglichkeiten von Faltstraßen und Pipelines zur massiven Wasserbeförderung und Flutung des betroffenen Moorgebietes. Dies soll die unterirdische Ausbreitung des Feuers verhindern und eindämmen.
Der Kommandeur Spezialpionierregiment 164, Oberst i.G. Thomas Groeters, hat auch die Leitung der Gesamtkoordination übernommen.
Die in den vergangenen Tagen bereits durchgeführten Luftmessungen werden fortgesetzt und engmaschig durchgeführt.