440.000 Stück illegale Potenzmittel

440.000 Stück illegale Potenzmittel sichergestellt Foto: Polizei

  Emsland. Ermittlern der Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim ist am Mittwoch vergangener Woche ein Schlag gegen den illegalen Medikamentenhandel gelungen. Gemeinsam mit dem Grenzpolizeiteam Bunde und niederländischen Polizeibeamten wurden zwei Wohnhäuser in den Ortschaften Sustrum-Moor und Heede durchsucht. Die Beamten stellten über 440.000 Tabletten sowie etwa 170.000 Euro Bargeld und andere Vermögensgegenstände sicher.

- Anfang: Hier könnte Ihre Werbung stehen. - Ende

 

Ein 54-jähriger Niederländer sowie seine Ehefrau und zwei seiner Söhne stehen im Verdacht, illegale Potenzmittel gewerbsmäßig über das Internet vertrieben zu haben. Die Einnahmen aus dem Handel ihrer „Online-Apotheke“ sollen sich auf über vier Millionen Euro belaufen.

 

Die Ermittler waren den Männern durch angehaltene Postsendungen mit darin befindlichen Potenzmitteln auf die Spur gekommen. Im Verlauf der Ermittlungen wurde bekannt, dass der 54-jährige Hauptverdächtige bereits im Fokus der Politie Noord-Nederland stand.

Neben den vermutlich aus Indien stammende illegalen Arzneimitteln wurden zahlreiche weitere Beweismittel beschlagnahmt.