Zum Anstieg ausländischer Kindergeld-Empfänger erklärt der kinder- und jugendpolitische Sprecher der FDP-Fraktion Matthias Seestern-Pauly:

Symbolfoto

„Der starke Anstieg stellt die Kommunen vor große Herausforderungen, denen wir dringend begegnen müssen. Insbesondere der Kindergeld-Betrug muss eingedämmt werden. Die FDP-Fraktion will das Problem an der Wurzel packen: Zum einen müssen die Familienkassen besser und vernetzter zusammenarbeiten. Darüber hinaus muss auf europäischer Ebene auf ein funktionierendes Meldewesen in allen EU-Mitgliedstaaten und einen verlässlichen Datenabgleich gedrängt werden. Zum anderen brauchen wir ein Kindergeld 2.0, das kindesbezogene Leistungen bündelt. Es soll von einer zentralen Stelle ausbezahlt werden, was Bürokratie mindert und Missbrauch erschwert. So helfen wir Familien und schieben gleichzeitig dem Betrug einen Riegel vor.“

- Anfang: Hier könnte Ihre Werbung stehen. - Ende