Internationales Künstlertreffen im Kunstzentrum Coldam

Internationales Künstlertreffen im Kunstzentrum Coldam

Leer | Am 16. und 17. Juni treffen sich deutsche und niederländische Künstler/innen  bereits zum 5. Mal zur Veranstaltung „Grenzenlos treffen“ im Kunstzentrum Coldam. Zum Thema „Spannungen “ werden zahlreiche kreative Menschen an diesem Wochenende ihr Können einem breiten Publikum zu präsentieren. In diesem Jahr wird es auf dem Festivalgelände zwei Bühnen geben, auf denen von Musik und Tanz bis Theater alles geboten wird.

- Anfang: Hier könnte Ihre Werbung stehen. - Ende

Um den Kunstpreis Coldam, eine Glasskulptur und ein Preisgeld von 500 Euro, bewerben sich 26 Künstler. Die Verleihung findet am Sonntag um 14:30 Uhr statt.

Zur Eröffnung tritt am Samstag um 12 Uhr der Bingumer Shanty Chor auf.

Am Sonntag um 10:30 Uhr hält Pastor Armin Siegmund einen Gottesdienst zum diesjährigen Thema „Spannungen“. Auch für das leibliche Wohl der Gäste ist selbstverständlich gesorgt.Rico Mecklenburg, Präsident der Ostfriesischen Landschaft, unterstützt die grenzübergreifende Veranstaltung sehr gern: „Wir fördern nur besondere Projekte mit einer weit über den Ort hinausgehenden Ausstrahlung“. Auch Jens Scheffer von der Wortmanufaktur aus Weener unterstützt die Veranstaltung, nicht zuletzt auch deshalb, weil „Grenzenlos treffen“ einen so guten Ruf genießt.

Die Gastgeber Vincent van Leeuwen und Rainer Geerdes sind froh über die Unterstützung der Stadt Leer und weiterer Sponsoren.Inzwischen wurde der Verein Genzenlos Coldam e.V. gegründet. „Neue Mitglieder sind bei uns herzlich willkommen“, sagt Vincent van Leeuwen. Die Stadt Leer wird auf dem Festival mit einem Informationsstand vertreten sein. „Es kommen auch viele Besucherinnen und Besucher aus den Niederlanden. Die freuen sich, wenn sie hier touristische Informationen erhalten“, so Martina Salie vom Stadtmarketing der Stadt Leer.   Bei gutem Wetter hoffen die Veranstalter auf viele Besucherinnen und Besucher mit  dem Fahrrad, da die Anzahl der Parkplätze begrenzt ist. In der unmittelbaren Nachbarschaft werden Wiesen zum Parken ausgewiesen.

„Das ganze Dorf unterstützt uns, wir haben hier eine ganz tolle Gemeinschaft“, bedankt sich Vincent van Leeuwen bei den übrigen Bewohnern des Dorfes.  „Die Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, den Tag in Coldam zu verbringen und die gemütliche und entspannte Atmosphäre sowie die gute Stimmung zu genießen“, so Rainer Geerdes.    Parallel zu dem Treffen in Coldam wird im Q´stall in Ferstenborgum die Ausstellung „Aus dem Rahmen gefallen – Stiefkinder der Kunst“ präsentiert.

Nähere Informationen zum Programm gibt es unter www.kunstzentrumcoldam.com .