Eines der größten Internationalen Sportereignisse des Emslandes

Foto: MSC-Rütenbrock
Foto: MSC-Rütenbrock

Rütenbrock  | Vor allem die Freunde des Motorsports fiebern schon jetzt einem der größten internationalen Sportereignisse des Emslandes entgegen. In knapp vier Wochen, am Pfingstsonntag, 20. Mai 2018 ist es wieder so weit, dann startet das inzwischen 52. Internationale Auto-Cross-Rennen auf dem Freizeitgelände „Casper-Gerd“ in Haren/Rütenbrock. Jeweils mehrere tausend Besucher haben das Auto-Sport-Ereignis in den vergangenen Jahren nicht nur zu einem der beliebtesten, sondern auch größten Sportveranstaltungen des Emslandes gemacht. Neben den Zuschauern sind es vor allem die aktiven Motorsportler, die dieses Ereignis zu einem internationalen Groß-Event machen: So werden in diesem Jahr ca. 180 bis 200 internationale Starter erwartet, die in den verschiedenen Klassements um Pokale und Trophäen kämpfen. Dabei sorgen die sorgfältige Vorbereitung und Steuerung der aktiven ehrenamtlich tätigen Vereinsmitglieder unter ihrem Vorstand für möglichst sichere und faire Wettbewerbsbedingungen. Der  Wettbewerb ist Bestandteil im Lauf zur deutschen Auto Cross Meisterschaft Deutschen Rallye Cross Verbandes. Zum Schluss geht es um den großen Preis der Stadt Haren und man darf gespannt sein, wer ihn in diesem Jahr mit nach Hause fährt. Immer wieder spannend ist das Rennen um den Streckenrekord der 700m und 25 m breiten Sandbahn, der z. Zt. vom Bernd Stubbe gehalten wird, der die Strecke 2010 in 18,73 km umrundete.

- Anfang: Hier könnte Ihre Werbung stehen. - Ende

Die Eintrittspreise zu diesem internationalen Ereignis sind moderat:

Kinder bis 8 Jahre haben freien Eintritt, von 9 bis 15 Jahre zahlen sie 5,00 € und ab 16 Jahre 10,00 €. (Schüler/Studenten/Menschen mit Behinderung zahlen 5,00 € bei Vorlage des jeweiligen Ausweises.