Erster politischer Stammtisch

Offenes Treffen für Politikinteressierte im LWH

Lingen. Zum ersten Mal hat sich im Ludwig-Windthorst-Haus (LWH) der „Politische Stammtisch“ getroffen. Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe von LWH und Ludwig-Windthorst-Stiftung sprach der Journalist Dr. Christof Haverkamp über die schwierige Regierungsbildung im Bund. „Aus christlicher Sicht blicke ich der Groko positiv entgegen“, befand Haverkamp. Vor allem im Vergleich zu den anderen Staaten stünde Deutschland äußerst positiv dar. Der Journalist, der Chefredakteur der Münsteraner Bistumszeitung „Kirche und Leben“ ist und dem Kuratorium der Ludwig-Windthorst-Stiftung vorsteht, fand anerkennende Worte für Kanzlerin Merkel: „Nie zuvor hatten wir einen Kanzler mit so großer religiöser Prägung wie Angela Merkel.“ Der Politische Stammtisch, zu dessen Premiere ein Dutzend Politikinteressierte gekommen waren, sammelte in seiner ersten Sitzung Themen für die kommenden Veranstaltungen. Die Abende, die drei bis viermal pro Jahr stattfinden sollen, sind kostenfrei und für jedermann offen. Das nächste Treffen ist am 12. Juni. Das Thema wird zeitnah auf www.lwh.de bekannt gegeben.

- Anfang: Hier könnte Ihre Werbung stehen. - Ende