Emsland: 82-jährige Frau von 2 Ärzten abgewiesen

Sie schämt sich für ihr Alter. Ihr wurde der Arztbesuch verwehrt. Jetzt denkt die 82-jährige Dame über den "sozialverträglichen Tod" nach!

Haren.  Seit Tagen quälten Beate Müller* starke Hustenreize. Ihr Motto: eine Erkältung, ein Schnupfen oder eine Bronchitis dauern ohne Arzt 1 Woche, mit Arzt sieben Tage.

- Anfang: Hier könnte Ihre Werbung stehen. - Ende

Heute Morgen (Montag, 12. 03.02018) hatte sie Atemnot, der Kreislauf war durcheinander und schlapp (müde) war sie auch.
Der Hausarzt in Urlaub.
Auf zur Vertretung.
Dort gab man der alten Dame zu verstehen, dass man sie nicht behandeln würde. Sie solle sich mal einen anderen Arzt suchen!

Auf nach Haren (Ems).
Als sie beim Empfang erzählte, dass sie ihr Hausarzt in Urlaub sei, kam wieder eine Absage.
Wir weisen sie ab, wir behandeln sie nicht. Unser Wartezimmer ist voll.

Jetzt war die alte Dame total von der Rolle.
Sie heulte und hatte nur noch einen Wunsch. Nach hause ins Bett und „sozialverträglich ableben“! Ableben, obwohl sie immer gearbeitet hat. Jetzt wo sie alt ist, wird ihr der Arztbesuch verwehrt

Für mich als Betreuer eine Scheißsituation.
Wie gehe ich damit um?
Es muß doch was passieren!
Ich habe so was nicht gelernt.

Ein Gedanke war: nehme Pflastersteine und werfe in der Langen Straße alle Schaufensterscheiben ein. Dann kommt die Polizei und die wird uns helfen. –
Dreimal durchatmen. Wieder einen klaren Kopf bekommen.

Dann hatte ich, vielleicht meine letzte Idee: auf dem Nachhauseweg kamen wir auf der Papenwiese am Ärztehaus vorbei.
Bingo!
Blick in den Spiegel, Blinker rechts, ran, Warnblinker und raus aus dem Auto.
Im Laufschritt zur Arztpraxis.

Neun Leute bis zur Tür, das Wartezimmer bis oben voll.
Bevor man mich wahr nahm, schaltete ich diesmal meine Megafonstimme ein.
Das wirkte.

Ich durfte die 82-jährige Dame holen. Man bot  mit sogar Hilfe an, die Dame aus dem Auto zu holen!!!
Nach circa 15 Minuten war sie in Behandlung.
EKG, Blut abnehmen, abhorchen.

Es war die Praxis von Dr. Tiehen in Haren, die der alten Damen geholfen hat.
Im Namen der alten Damen: Danke Herr Dr. Tiehen, danke liebes medizinisches Personal.

 

*Name von der Redaktion geändert.

N e i n , dieses ist kein Fake. Es ist die harte Realität im Emsland Anno 2018 nach unserer Zeitrechnung!