40-jähriger zusammengeschlagen; Lebensgefahr

Symbolfoto: Archiv Stradl

Haren (ots) – Am späten Freitagabend ist es in einem Bistro an der Emsstraße zu einer Körperverletzung durch zwei polnische Staatsbürger gekommen.

- Anfang: Hier könnte Ihre Werbung stehen. - Ende

Ihr 40-jähriges Opfer schwebt aktuell in Lebensgefahr. Die beiden Täter erhielten zunächst gegen 23.30 Uhr durch den Wirt ein Hausverbot. Beim Verlassen der Kneipe sprachen sie das bis dato unbeteiligte Opfer an und nahmen es unvermittelt in den Schwitzkasten. Beide Männer schlugen dem 40-jährigen mehrfach mit der Faust ins Gesicht, bis dieser zu Boden stürzte. Dort traten sie weiter auf das Opfer ein, bis es sich nicht mehr rührte.

Die Täter flüchteten und ließen den schwer verletzten Mann am Boden liegend zurück. Noch am Tatort musste das reanimiert werden. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert und schwebt in akuter Lebensgefahr. Die beiden 47- und 24-jährigen Polen konnten schnell ermittelt und festgenommen werden. Insgesamt waren an der Fahndung nach den Tätern neun Streifenbesatzungen beteiligt. Die Ermittlungen zum Tathergang laufen.