Theaterstück „Der Funke Hoffnung…“ am 7. November in Leer

Veranstaltung im Rahmen der Initiative „frauenOrt“

Das im Frühjahr 2017 von der Ländlichen Akademie Krummhörn e.V. mit großem Erfolg präsentierte Theaterstück „Der Funke Hoffnung…“ wird am 7. November, um 19:30 Uhr, im Theater an der Blinke, in Leer aufgeführt.

- Anfang: Hier könnte Ihre Werbung stehen. - Ende

Inhaltlich beschreibt das Theaterstück von Christine Schmidt-de Vries das Lebenswerk der Jüdin Recha Freier, die in der Zeit des Nazi-Regimes tausende Jugendliche vor dem Holocaust bewahrte.

Sie gründete 1932 den Verein „Jugend-Alijah, der es Jugendlichen ermöglichte, in Palästina ein neues Leben zu beginnen. Im Stück „Der Funke Hoffnung…“ geht es darum, zu zeigen, mit welchen Schwierigkeiten Recha Freier zu kämpfen hatte, mit welchem Mut sie für ihre Ideale einstand und was es für sie bedeutet hat, diesen schwierigen Weg zu gehen.

Die Idee zu diesem Theaterstück basiert auf der Initiative „frauenOrte“ aus Niedersachsen und ist dem Engagement der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Norden, Elke Kirsten, zu verdanken.

Karten sind zum Preis von 15,00 Euro im Bürgerbüro der Stadt Leer erhältlich, sowie im Büro der LAK unter 04941 165460, oder per eMail unter info@lak.de.