Neues SCHMIDT Küchen-Fachgeschäft eröffnet in Osnabrück

Über 700 Mal weltweit – nun erstmalig auch in Niedersachsen

Türkismühle/Osnabrück. Einige Passanten spitzten schon neugierig durch die Glasscheiben. Die Kiebitze konnten der Versuchung nicht widerstehen. Sie waren gespannt, was da in der Hannoversche Straße 95a so vor sich ging. Und nach einer intensiven Phase des Einrichtens wurde das Geheimnis am 10. Juni 2016 nun endlich gelüftet: Dann eröffnete der Unternehmer Udo Stüken sein exklusives Partnerhaus von SCHMIDT Küchen und Wohnwelten. Der 56-Jährige präsentiert hier ab sofort zusammen mit seinem Team auf rund 270 Quadratmetern verschiedene hochwertige Küchen-Modelle. Weltweit ist das vor 82 Jahren im saarländischen Türkismühle gegründete deutsch-französische Familienunternehmen SCHMIDT mit 707 Partnerhäusern in 26 Ländern vertreten. Aber hierzulande gilt der französische Marktführer noch als Geheimtipp: Das Studio in Osnabrück ist die Nummer 59 in Deutschland. Auf der norddeutschen Landkarte jedoch verschwindet damit ein weißer Fleck: In Niedersachsen ist es das erste Fachgeschäft.

- Anfang: Hier könnte Ihre Werbung stehen. - Ende

Kreative Wohnideen haben in Osnabrück ein neues zu Hause Für Udo Stüken war es eine Herzensangelegenheit, den Osnabrückern und den Menschen in der Region die Produkte des fünftgrößten europäischen Küchenherstellers näher zu bringen. „SCHMIDT besticht durch viele Merkmale, die sonst bei keinem anderen Hersteller zu finden sind“, weiß der Neugründer. So steht für eine individuelle Gestaltung mit über einer Million Kombinationsmöglichkeiten eine fast unbegrenzte Auswahl zur Verfügung. Eine Palette von 24 Korpusfarben in Kombination mit 343 Frontausführungen ist ein Angebot, das sonst kein anderer europäischer Anbieter vorweisen kann. Und der Clou: Ob in der Breite, der Höhe oder der Tiefe – Möbel von SCHMIDT sind Maßarbeit auf den Millimeter genau. So sind exakt angepasste Elemente keine Wunschvorstellung mehr. SCHMIDT ist da gefragt, wo vorher nur der Schreiner weiterhelfen konnte – und das zu erschwinglichen Preisen. Im neuen Partnerhaus sind neben Küchen auch teilweise die Wohnwelten des Herstellers ausgestellt. Damit wird eine weitere auf dem Möbelmarkt in dieser Vielfalt einmalige Eigenschaft von SCHMIDT deutlich: Im Bewusstsein um die Weiterentwicklung der Lebensstile ist der französische Branchenprimus in der Lage, die Farben und Materialien der Küche in den gesamten Wohnraum einfließen zu lassen. Als echter Designer für modernen Lifestyle bietet SCHMIDT eine durchgängige Ausstattung sämtlicher Wohnbereiche. Ob eine an die Küche angrenzende Bibliothek oder TV-Möbel, ob Tische oder Stühle, ob ein Schreibtisch oder Beleuchtungskonzepte. „So können wir unseren Kunden zeigen, wie sie eine Brücke zwischen ihren verschiedenen Lebensbereichen schlagen und Räume miteinander verschmelzen lassen können“, erklärt Geschäftsführer Stüken, der zuvor als Unternehmensberater mit dem Schwerpunkt Kundenservice tätig war.

Qualität kennt kein Verfallsdatum

Als deutsch-französisches Traditionsunternehmen verbindet SCHMIDT das Beste aus beiden Ländern: Kreativität und Pfiff im Design aus dem Reich der Feinschmecker trifft hier auf deutsche Effizienz und vor allem Qualität. Denn durch die Erfüllung strenger Maßstäbe und Standards innerhalb des gesamten Herstellungsprozesses ist es SCHMIDT möglich, gegenüber den Kunden ein klares Qualitäts-Versprechen abzugeben. Dies spiegelt sich sehr deutlich in den Garantiebestimmungen wider: Als einziger Küchenproduzent bietet SCHMIDT eine 25-jährige Garantie auf alle Scharniere, Schubkästen und Auszugsschienen. Es ist eine Gewährleistung an die Güte und Langlebigkeit der Produkte, die über den Zeitraum eines Vierteljahrhunderts bei sonst keinem anderen Hersteller zu finden ist. Hinzu kommt: Die Gewährleistung auf Möbel inklusive der Fronten und Arbeitsplatten beträgt zehn Jahre. Bei SCHMIDT sind auch die Kunden genau an der richtigen Adresse, die besonderen Wert auf den schonenden Umgang mit Ressourcen legen. So wurde der Möbelhersteller im Mai 2016 für seine nachhaltige Firmenstrategie und sein gelebtes Öko-Konzept mit dem renommierten Wirtschaftspreis „Green Franchise Award“ ausgezeichnet. In ihrem Votum hoben die Juroren den ganzheitlichen Aspekt der von SCHMIDT und seinen Partnerhäusern befolgten Nachhaltigkeit des wirtschaftlichen Handels hervor: Damit setze das Unternehmen den ökologischen Maßstab in der Branche. „Wir haben den Anspruch, in Osnabrück eine neue Dimension des Küchenverkaufs einzuführen: einladend, architektonisch vielfältig, am Lifestyle orientiert und mit einer transparenten Beratung – immer im Sinne des Kunden. Und für die sind wir auch preislich sehr attraktiv. Der Vergleich lohnt sich also“, weiß Stüken.


Das 1934 gegründete Familienunternehmen SCHMIDT GmbH & Co. KG in Türkismühle gehört zur deutschfranzösischen SCHMIDT GROUPE.
Mit einem Umsatz von über 440 Millionen Euro in 2015 und rund 1.450 Mitarbeitern in der Industrie, sowie etwa 6.400 Angestellten im Handel ist die SCHMIDT GROUPE der fünftgrößte Küchenhersteller Europas.

Das Traditionsunternehmen fertigt ohne Aufpreis auf den Millimeter genaue Möbel nach Maß. Für eine individuelle Gestaltung gibt es über eine Million Kombinationsmöglichkeiten. Zudem kann SCHMIDT die Design-Herausforderungen im gesamten Wohnbereich lösen – das ist in dieser Vielfalt einzigartig auf dem deutschen Möbelmarkt.

Insgesamt bieten weltweit 707 Händler und 59 deutsche Partnerhäuser unter dem Motto des ganzheitlichen Wohnens Küchen, Badmöbel und auf Maß gefertigte Wohnraumsysteme an. SCHMIDT ist aktuell in 26 Ländern vertreten. Der Möbelhersteller erhielt 2016 für seine nachhaltige Firmenstrategie und sein gelebtes Öko-Konzept den renommierten Wirtschaftspreis Green Franchise
Award.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen