Raubüberfall auf Wohnhaus

Hier könnte Ihre Werbung stehen - nicht werben ist wie das Anhalten der Uhr, damit die Zeit stehen bleibt!

Dörpen (ots) – Drei bislang unbekannte Täter haben am Freitagabend (16.10.2015) zwei 71- und 76-jährige Brüder in deren Wohnhaus an der Ahlener Straße überfallen.

- Anfang: Hier könnte Ihre Werbung stehen. - Ende

Gegen 21 Uhr klingelten sie zunächst  an der Haustür der Opfer. Als ihnen geöffnet wurde, forderten sie unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld. Eines der Opfer wurde in der Folge gefesselt, während das zweite weiterhin mit der Schusswaffe bedroht wurde. Als der gefesselte Mann versuchte sich loszureißen, setzte einer der Täter einen Elektroschocker gegen diesen ein.

Die beiden Opfer wurden im Anschluss in der Küche eingesperrt. Als sie sich hieraus selbstständig wieder befreien konnten, waren die Täter bereits geflohen. Was sie genau erbeuten konnten, ist bislang unklar. Eine detaillierte Täterbeschreibung liegt aktuell noch nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet mit Hochdruck nach den Tätern. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (04961)9260 bei der Polizei Papenburg zu melden.

Update zu Raubüberfall auf Wohnhaus

Dörpen (ots) – In Sachen Raubüberfall mit Schusswaffe vom vergangenen Freitag, sucht die Polizei nach drei männlichen Tätern zwischen 20 und 30 Jahren. Zwei der Männer seien von schwarzafrikanischer Herkunft. Bei dem Dritten habe es sich zwar auch um einen Südländer, jedoch ausdrücklich nicht um einen weiteren Schwarzafrikaner gehandelt. Alle drei seien von schlanker Statur und dunkel gekleidet gewesen. Sie konnten nach aktuellen Erkenntnissen einen Bargeldbetrag in unbekannter Höhe erbeuten. Zeugen werden weiterhin gebeten, sich unter der Rufnummer (04961)9260 bei der Polizei Papenburg zu melden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen