Anklage wegen Mordes im Zooviertel erhoben

Hier könnte Ihre Werbung stehen - nicht werben ist wie das Anhalten der Uhr, damit die Zeit stehen bleibt!
Hier könnte Ihre Werbung stehen - nicht werben ist wie das Anhalten der Uhr, damit die Zeit stehen bleibt!

Hannover (pm) – Die Staatsanwaltschaft Hannover hat am 30.07.2015 Anklage gegen einen 27-jährigen Mann wegen Mordes in Tateinheit mit Raub mit Todesfolge bei dem Landgericht Hannover (Schwurgericht) erhoben.
Dem Angeschuldigten wird zur Last gelegt, am Abend des 04.05.2015 die Unternehmerin Andrea K., die er zuvor über eine Kontaktbörse im Internet kennengelernt hatte, in ihrer Wohnung in der Mars-La-Tour Straße gewaltsam getötet zu haben, um – wie von vornherein geplant – ungestört Wertgegenstände aus der Wohnung entwenden zu können. Der Angeschuldigte soll insbesondere Kreditkarten, eine EC-Karte, Bargeld sowie den Schlüssel zu dem Mercedes Benz SLK des Opfers an sich genommen haben.

- Anfang: Hier könnte Ihre Werbung stehen. - Ende

Anschließend soll er den Tatort mit dem PKW verlassen und mehrmals vergeblich versucht haben, mit den entwendeten Bankkarten an verschiedenen Automaten im Stadtgebiet Hannover Geld abzuheben. Den PKW habe er verkaufen und den Erlös zur Tilgung seiner Schulden verwenden wollen.
Der Angeschuldigte wurde am 12.05.2015 vorläufig festgenommen und befindet sich seit dem 13.05.2015 in Untersuchungshaft. Zur Sache hat er sich bisher nicht eingelassen. Im Falle einer Verurteilung droht dem Angeschuldigten eine lebenslange Freiheitsstrafe.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen