Verkehrsunfall mit vier Schwerverletzten

Unfall mit zwei Schwerstverletzten (Lebensgefahr) Foto: Polizeipräsidium Trier

Brandscheid (ots) – Am Dienstag, dem 28.07.2015, ereignete sich gegen 15.45 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der L 17/L 20 am Forsthaus Brandscheid. Ersten Ermittlungen nach missachtete ein aus Richtung Brandscheid kommender Pkw Audi, besetzt mit einem Ehepaar aus Köln, die Vorfahrt eines aus Richtung Bleialf kommenden Pkw Mercedes, besetzt mit einem Paar aus Belgien.

- Anfang: Hier könnte Ihre Werbung stehen. - Ende

Bei dem Zusammenstoß der Fahrzeuge wurden alle Insassen schwer verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 30.000 Euro geschätzt. Da bei zwei der Verletzten zunächst Lebensgefahr bestand, wurde durch die Staatsanwaltschaft Trier zur Feststellung der Unfallursache die Erstellung eines Verkehrsunfallgutachtens angeordnet. Die Verletzten wurden durch das DRK und einen Rettungshubschrauber in Krankenhäuser der Region verbracht. Die Straße war im Bereich der Unfallstelle während der Maßnahmen voll gesperrt. Durch die Straßenmeisterei Prüm war eine Umleitung eingerichtet worden. Die Vollsperrung der Unfallstelle dauerte bis 18.55 Uhr an. Im Einsatz waren überdies die Feuerwehren aus Brandscheid und Bleialf.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen