Unfall am Lotter Kreuz – A1 gesperrt

Foto: Feuerwehr Osnabrück

Osnabrück. Zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei LKW, einem Wohnmobil und zwei PKW kam es am Dienstagmittag, 4. September, auf der A 1 in Höhe des Lotter Kreuzes. Da die Lage in den ersten Meldungen an die Leitstelle unklar war wurden neben dem Rüstzug der Berufsfeuerwehr Osnabrück und der Ortsfeuerwehr Eversburg auch ein weiterer Führungsdienst, sowie drei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und ein Rettungshubschrauber zur Einsatzstelle gerufen.

Die Anfahrt der Rettungskräfte gestaltete sich schwierig, da die Verkehrsteilnehmer in der Abfahrt von der A 30 auf die A 1 wegen der Baustelle wenige Ausweichmöglichkeiten hatten, um eine Rettungsgasse zu bilden. Der Bereich konnte erst befahren werden, nachdem die Besatzung eines Löschfahrzeuges komplett ausgestiegen war und den PKW- und LKW Fahrern  Anweisungen gab, wie sie ihre Fahrzeuge aus dem Weg rangieren konnten.

Einige Unfallopfer waren in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von den Einsatzkräften befreit und in Krankenhäuser eingeliefert  werden. Die Rettungsmaßnahmen zogen sich über etwa eine Stunde hin.  Die A 1 wurde voll gesperrt.