Drei Kilo Heroin sichergestellt

Symbolfoto

Osnabrück (ots) –  Der Osnabrücker Autobahnpolizei ist am Dienstagabend (13.03.2018) erneut ein Drogenschmuggler ins Netz gegangen. Eine Streife zog gegen 21 Uhr an der Anschlussstelle Hellern einen in Richtung Hannover fahrenden Nissan Almera mit niederländischer Zulassung von der A30. Bei der Kontrolle des 69-jährigen Fahrers, einen in den Niederlanden wohnenden Griechen, ergaben sich Verdachtsmomente auf den Besitz von Drogen. Die Beamten sahen sich den Pkw daraufhin genauer an und fanden schließlich in einem Versteck hinter einer Seitenverkleidung sechs in Plastikfolie verschweißte Pakete mit jeweils 500 Gramm Heroin. Der Fahrer wurde festgenommen und wird heute dem Haftrichter vorgeführt. Es ist damit zu rechnen, dass der Drogenschmuggler in Untersuchungshaft kommen wird.