VfL Osnabrück

Personelle Veränderungen im Leistungszentrum

In der Winterpause haben sich verschiedene personelle Veränderungen in Nachwuchsleistungszentrum des VfL Osnabrück ergeben. Oliver Kind ist ab sofort neuer Trainer der U17.

Nelson da Costa verlässt den VfL aus beruflichen Gründen. Oliver Kind, der bisher die U16 der Lila-Weißen coachte, übernimmt ab sofort als Cheftrainer. Stefan Balsottemeyer bleibt sein Co-Trainer und rückt mit auf. Neuer Cheftrainer der U16 ist Kevin Samuel Ikeakhe, unterstützt wird er von Sascha Bauer als Co-Trainer.

Mit dem Jahreswechsel kehrt auch Alexander Ukrow vollumfänglich zurück ins Leistungszentrum, wo er neben der Gesamtleitung nun auch die sportliche Leitung übernimmt, die zuvor Daniel Thioune, seit November 2017 Cheftrainer des Lizenzspielerkaders, innehatte.

„Aufgrund der sehr guten Trainerqualität im Leistungszentrum sind wir in der Lage die Abgänge von Daniel Thioune und Merlin Polzin mit eigenen Kollegen zu kompensieren. Wir bilden nicht nur Spieler, sondern auch Trainer aus“ erklärt NLZ-Leiter Alexander Ukrow.

Benjamin Schmedes, VfL-Sportdirektor: „Das gesamte Team im Nachwuchsleistungszentrum liefert hervorragende Arbeit ab. Spieler wie Steffen Tigges, Kamer Krasniqi oder Sebastian Klaas liefern den sportlichen Beweis als Spieler, die den Sprung in den Profikader geschafft haben. Aber das Leistungszentrum um Leiter Alexander Ukrow hat in den letzten Jahren auch drei Fußballlehrer, sechs A-Lizenztrainer und vier Trainer mit DFB-Elite-Lizenz maßgeblich bei ihrer Ausbildung unterstützt und hervorgebracht.“

 

Termine der Woche

Im ersten Heimspiel des neuen Jahres treffen die Lila-Weißen auf alte Bekannte. Am Samstag um 14.00 Uhr gastiert der SC Fortuna Köln an der Bremer Brücke. Es ist das 49. Aufeinandertreffen der beiden Klubs seit Mitte der 1970er Jahre.

23 Duelle konnten die Kölner für sich entscheiden, 16 Mal ging der VfL als Sieger vom Platz, doch am Samstag werden die Karten wieder neu gemischt. Die Lila-Weißen, die sich im Hinspiel mit 0:3 geschlagen geben mussten, wollten die Punkte unbedingt in Osnabrück behalten!

Vor der wichtigen Partie gegen die Kölner Südstädter hat VfL-Trainer Daniel Thioune noch sechs Trainingseinheiten angesetzt. Zum Abschluss der Woche findet am Sonntag um 11.00 Uhr auf der Illoshöhe ein Testspiel des Perspektivkaders gegen Rödinghausen statt.

Hier sämtliche Termine der Woche in der Übersicht:

22.01.: frei

23.01.: 09.30 Uhr & 15.00 Uhr Training

24.01.: 09.30 Uhr (Centrumed) & 15.00 Uhr Training

25.01.: 14.00 Uhr Training

26.01.: 14.00 Uhr Training

27.01.: 14.00 Uhr Spiel gegen Fortuna Köln

28.01.: 10.00 Uhr Training, 11.00 Uhr Test Perspektivkader gegen Rödinghausen

 

Als Familie kräftig sparen!

Was gibt es schöneres, als mit der ganzen Familie ein Heimspiel an der Bremer Brücke zu besuchen?! Eine vierköpfige Familie ist schon für 50 Euro auf der Girolive Nordtribüne dabei!

Erwachsene zahlen für einen Sitzplatz auf der Girolive Nordtribüne 20 Euro. Für Kinder bis einschließlich 14 Jahre werden nur 5 Euro berechnet! Zwei Kinder und zwei Elternteile bekommen das Liveerlebnis also schon für 50 EUR!

Hinweis zum Familienticket: Maximal 2 Erwachsene pro Kind. Begrenztes Kontingent, nur solange der Vorrat reicht. Nur im Vorverkauf im Fanshop an der Bremer Brücke und den Vorverkaufsstellen erhältlich, nicht an den Tageskassen. An Spieltagen wird ein Aufschlag von 2 EUR erhoben.

 

 Jannik Zahmel vom NFV nominiert

Jannik Zahmel aus der U15 des Nachwuchsleistungszentrum des VfL Osnabrück ist vom Niedersächsischen Fußballbund (NFV) zum U15-Auswahl-Lehrgang Mitte Februar nominiert worden. Lennart Meyer steht auf Abruf.

Am Freitag, den 16. Februar geht es los, dann reisen Jannik Zahmel und eventuell auch Lennart Meyer in die NFV-Sportschule nach Barsinghausen und nehmen am U15-Lehrgnag teil. Während des dreitägigen Aufenthalts sind mehrere Trainingseinheiten und ein Spiel geplant. Insgesamt sind 30 Nachwuchstalente nominiert, die meisten kommen aus den Leistungszentren der Bundesligisten VfL Wolfsburg und Hannover 96.