Heiligabend im Zoo Osnabrück – freier Eintritt für Kinder

Geschenke für die Tiere und singen mit „Frank und seine Freunde“: An Heiligabend verkürzt der Zoo Osnabrück von 9 Uhr bis 13 Uhr die Wartezeit aufs Christkind. Kinder haben freien Eintritt. Foto: Zoo Osnabrück

Wartezeit verkürzen mit „Frank und seine Freunde“

Osnabrück. An Heiligabend bietet der Zoo Osnabrück von 9 Uhr bis 13 Uhr wieder ein besonderes Programm an: Nach einer Bescherung für die Tiere mit Futtergeschenken treten „Frank und seine Freunde“ auf. Außerdem gibt es einen Bücherbasar. So vergeht die Wartezeit bis zur Bescherung zuhause wie im Fluge.

Die Wartezeit aufs Christkind kann ganz schön lang werden. Der Zoo Osnabrück hilft die Stunden bis zur Bescherung zu überbrücken: „An Heiligabend haben wir von 9 bis 13 Uhr geöffnet und ein schönes Programm erwartet die kleinen und großen Besucher“, berichtet Veranstaltungskauffrau Jennifer Ludwig. „Toll ist natürlich die ‚tierische Bescherung‘: Da erhalten die Zootiere Geschenke und zwar Pakete gefüllt mit Leckereien. Diese verteilen die Zoopädagogen und Tierpfleger in den Gehegen und die Besucher können zuschauen, wie die Tiere die Pakete auspacken.“ Mit dabei bei der besonderen Bescherung sind unter anderem die Rentiere, Servale, Schimpansen, Tiger oder Otter. Dabei erhält jedes Tier natürlich das, was es besonders gerne mag – ob Nüsse, Heu, Äpfel, Weintrauben, Möhren, Fleisch oder Fisch. Für die Tiere ist es eine spannende Abwechslung, die Pakete zunächst öffnen zu müssen, um an ihr Futter zu gelangen. Spätestens ab 11:15 Uhr kommt richtig Weihnachtsstimmung auf: „Dann treten ‚Frank und seine Freunde‘ am Affentempel auf und lassen Weihnachtsmelodien erklingen – da kann jeder mitsingen“, freut sich Ludwig. Wer noch ein wenig Lektüre zur Entspannung während der Weihnachtstage oder ein letztes Geschenk benötigt, der wird beim Bücherbasar im Affenhaus fündig. „Hier gibt es schöne und spannende Bücher für große und kleine Leseratten. Der Erlös geht jeweils zur Hälfte an den ambulanten Kinderhospizdienst Osnabrück sowie an den Verein ‚Löwen für Löwen’“, erklärt Ludwig. Der Verein sammelt Geld für die Vergrößerung der Löwenanlage, damit auch wieder Löwennachwuchs möglich wird. Und das Beste an Heiligabend im Zoo Osnabrück: Alle Kinder (bis 14 Jahre) haben am 24.12. freien Eintritt in den Zoo. Das genaue Programm an Heiligabend inklusive aller Fütterungszeiten ist am 24.12. an der Kasse erhältlich.

Öffnungszeiten zu den Feiertagen
Wer am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag nach den Weihnachtsschlemmereien einen Verdauungsspaziergang machen möchte, kann auch an diesen Tagen in den Zoo kommen. Der Zoo hat am 25. und 26.12.2017 regulär von 9 bis 17 Uhr (Einlass bis 16 Uhr) geöffnet. An Silvester schließt der Zoo wie an Heiligabend um 13 Uhr, an Neujahr sind die Tore wieder regulär geöffnet.

Öffnungszeiten auf einen Blick
Heiligabend: 9:00 bis 14:00 Uhr (Kassenschluss/Einlass bis 13:00 Uhr)

1. Weihnachtsfeiertag, 25.12.: 9:00 bis 17:00 Uhr (Kassenschluss/Einlass bis 16:00 Uhr)

2. Weihnachtsfeiertag, 26.12.: 9:00 bis 17:00 Uhr (Kassenschluss/Einlass bis 16:00 Uhr)

Silvester, 31.12.: 9:00 bis 14:00 Uhr (Kassenschluss/Einlass bis 13:00 Uhr)

Neujahr, 01.01.: 9:00 bis 17:00 Uhr (Kassenschluss/Einlass bis 16:00 Uhr)


Über den Zoo Osnabrück

Der Zoo Osnabrück wurde 1935 als Arbeitsgemeinschaft Heimtiergarten von Osnabrücker Bürgern gegründet und bereits 1936 als Heimattiergarten eröffnet. Während des zweiten Weltkriegs wurde der Heimattiergarten größtenteils zerstört, doch anschließend verfolgten die Osnabrücker weiterhin ihr Ziel, für die Stadt einen Zoo zu schaffen. Im Laufe der Jahrzehnte entwickelte sich der Heimattiergarten zum Tiergarten und schließlich zum zoologischen Garten. Heute beherbergt der Zoo auf 23,5 Hektar über 3.060 Tiere aus 276 Arten. Neueste Erlebniswelten sind der unterirdische Zoo (2009), die afrikanische Erlebniswelt „Takamanda“ (2010), die nordische Tierwelt „Kajanaland“ (2011) und der Affentempel „Angkor Wat“ (2012). 2014 wurde der Tigertempelgarten im Bereich „Angkor Wat“ eröffnet. Als dritter Bestandteil wurde im Herbst 2017 der „Orang-Utan Dschungeltempel“ in diesem Bereich eröffnet. Eine nordamerikanische Tierwelt soll bis 2018 realisiert werden. 2016 besuchten den Zoo Osnabrück 1.020.000 Besucher.