VfL Osnabrück unterstützt Weltfrühgeborenentag

Anlässlich des Weltfrühgeborenentags werden am 17. November weltweit farbträchtige Zeichen gesetzt. In diesem Jahr unterstützt auch der VfL Osnabrück diese Aktion und kooperiert mit verschiedenen Osnabrücker Institutionen. Dabei spielt die Farbe Lila eine übergeordnete Rolle.

„In Osnabrück gibt es jährlich etwa 500 Frühgeburten, also Kinder, die vor der 36. Schwangerschaftswoche zur Welt kommen“, sagt Prof. Dr. Norbert Albers, Chefarzt des Christlichen Kinderhospitals Osnabrück. 60 bis 70 Kinder kommen in der Region jährlich mit einem Gewicht von unter 1500 Gramm zur Welt. „Der Trend geht jedoch in Osnabrück dahin, dass wir zunehmend weniger ganz kleine Frühgeborene haben“, so Albers, der dies auf eine kontinuierlich verbesserte Geburtshilfe zurück-führt.

Auf der ganzen Welt werden am 17. November anlässlich des Weltfrühgeborenentags Sehenswürdigkeiten in einer Beleuchtungsaktion lila angestrahlt. Dazu zählen unter anderem das Empire State Building in New York, das Opernhaus in Sydney oder die Niagara Fälle. Auf Initiative des Chefarztes des Christlichen Kinderhospitals Osnabrück (CKO), Prof. Dr. Norbert Albers, erscheinen am Freitagabend von 17 bis 22 Uhr auch das Osnabrücker Rathaus, das Steigenberger Hotel Remarque, das Hotel Arcona Living und das Gebäude der Industrie- und Handelskammer und das CKO selbst in lilafarbenem Glanz. Am gleichen Abend steht auch die Bremer Brücke im Zeichen des Weltfrühgeborenentags im Fokus, dort leuchtet ab 19 Uhr beim Heimspiel gegen den VfR Aalen das Flutlicht und Lila dominiert auf den Rängen im Stadion.

„Der VfL Osnabrück hat natürlich eine ganz besondere Beziehung zur Farbe Lila. Auch deshalb liegt es natürlich nah, diese Aktion anlässlich des Weltfrühgeborenentags zu unterstützen und in der Kooperation unter der Federführung des Christlichen Kinderhospitals ein Zeichen zu setzen. Damit wollen wir als VfL Osnabrück auch unserer sozialen Verantwortung in der Region ein Stück gerecht“, erklärt Uwe Brunn, Vizepräsident des VfL Osnabrück.

Einladung zum Saisonreport
Am 18. November 2017 um 14 Uhr veranstaltet die Fußballabteilung des VfL Osnabrück einen Saisonreport. Jürgen Wehlend, Olaf Becker und Dr. Hermann Queckenstedt geben einen sportlichen und wirtschaftlichen Rückblick der Saison 2016/17. Alle Mitglieder der Fußballabteilung sind herzlich eingeladen, auch interessierte Mitglieder anderer Abteilungen der Lila-Weißen sind herzlich willkommen.

VfL-Geschäftsführer Jürgen Wehlend resümiert rund eine Woche vor der Mitgliederversammlung (26.11.2017, 11.00 Uhr, OsnabrückHalle) gemeinsam mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Olaf Becker und dem Vorsitzenden des Beirats, Dr. Hermann Queckenstedt, die abgelaufene Spielzeit, stellt die sportliche und wirtschaftliche Bilanz des VfL Osnabrück in 2016/17 vor und blickt auf die weitere Entwicklung im aktuellen Spieljahr 2017/18.

Im Vorfeld der Jahreshauptversammlung bekommen die Mitglieder der Fußballabteilung sowie alle interessierten Mitglieder der weiteren Abteilungen einen umfassenden und exklusiven Einblick in Zahlen, Daten und Fakten. Außerdem bietet sich hier die Gelegenheit des Dialogs mit den anwesenden Klubverantwortlichen.

Der Saisonreport findet statt am 18. November 2017 im Club „Lila-Weiß“ (Geschäftsstelle Bremer Brücke) und ist für 90 Minuten angesetzt, Anstoß ist um 14 Uhr (Einlass ab 13.30 Uhr). Der VfL Osnabrück bittet alle Vereinsmitglieder darum, beim Einlass den Mitgliedsausweis vorzuzeigen.

Neu im Shop: Schoko-Adventskalender
Die besinnliche Zeit steht vor der Tür! Der VfL Osnabrück versüßt den Countdown bis zum Weihnachtfest mit dem Schoko-Adventskalender, der ab sofort in begrenzter Auflage im Fanshop erhältlich ist!

Hinter jedem der 24 Türchen versteckt sich ein leckeres Stück Vollmilch-Schokolade – ein leckerer Spaß für Groß und Klein. Für nur 6,95 Euro ist der lila-weiße Adventskalender ab sofort im Fanshop an der Bremer Brücke und im Online-Shop (http://bit.ly/VfL-Adventskalender) erhältlich – nur solange der Vorrat reicht!