Martin Wehner wird neuer Leiter von Hellmann Automotive Logistics

Osnabrück.  Führungswechsel an der Spitze von Hellmann Automotive Logistics: Zum 31. Oktober 2017 verabschiedet sich der bisherige Leiter und Gründer der Hellmann Automotive Logistics, Bernd Oevermann, nach mehr als 30 Jahren im Unternehmen in den Ruhestand.  Martin Wehner übernimmt als Global Vice President die Leitung der Industry Solution für den Automobilsektor.

Wehner (41) ist bereits 15 Jahren für Hellmann Worldwide Logistics tätig. Er begann seine Laufbahn 2002 als Teamleiter in der Luft- und Seefracht am Standort Hamburg. 2005 wechselte Martin Wehner zur Automotive Unit in die Osnabrücker Konzernzentrale. Dort entwickelte er insbesondere im asiatischen Raum als Global Sales Manager wichtige Accounts von Automobilherstellern und -zulieferern. Darüber hinaus trug Wehner maßgeblich dazu bei, Hellmann Automotive auch im Bereich Contract Logistics erfolgreich am Markt zu etablieren.

Zum 31. Oktober 2017 folgt Martin Wehner als Leiter der Hellmann Automotive Logistics auf Bernd Oevermann, dem langjährigen Kopf der Industry Solution. Der scheidende Manager hatte 1998 mit der Gründung von Hellmann Automotive Logistics auf die steigende Nachfrage für spezielle Branchenlösungen eines Automobilzulieferers reagiert. Mit wachsenden Anforderungen weitete sich das Geschäft auf internationaler Ebene kontinuierlich aus. Im Jahr 2000 wurde zusammen mit der Rudolph Gruppe ein Joint Venture im Vereinigten Königreich und 2006 auch in Dubai gegründet. Heute ist Hellmann im Automobilsektor ein Global Player und zählt zu den weltweit führenden Anbietern.

Als Full-Service-Dienstleister übernimmt Hellmann für seine Kunden nicht nur Transporte auf sämtlichen Verkehrsträgern, sondern auch Lagerung, Beschaffung, Verzollung sowie weitere Mehrwertleistungen. Branchenweit gibt es heute kaum einen namhaften Hersteller oder Zulieferer, der nicht von Hellmann Automotive Logistics betreut wird.